Project Description

POEM – Return to Wertheim

Neue Filmstation „Return to Wertheim“ ab sofort zu sehen!

In unserer Dauerausstellung „Jüdisches Leben in Wertheim“ wurde eine Filmstation neu integriert. Ihr Name: „POEM – Return to Wertheim“!

In dem 18-minütigen Film lässt uns der als Kind mit seiner Familie vor den Nazis in die USA geflüchtete Shimon Schwarzschild an seiner Gefühls- und Gedankenwelt teilhaben. Eindrucksvoll schildert er mit Hilfe eines selbstverfassten poetischen Textes, wie er den Hass gegenüber den Deutschen überwandt und mit den Deutschen seinen Frieden geschlossen hat. Versöhnung ist sein Lebensthema geworden. Der New Yorker Regisseur Mark Coelho setzt dazu professionell viele ausdrucksstarke Film- und Bilddokumente in Szene. Die Idee zu einem Kurzfilm kam Shimon bei einem Besuch in unserem Museum in den 1990er Jahren – ab heute ist er nun endlich zu sehen! Shimon Schwarzschild richtet diesen Film vor allem an junge Menschen, die diese Zeit damals nicht erlebt haben und an Flüchtlinge, in die er sich hineinversetzen kann. Er hofft, ihnen damit auch Kraft in einem fremden Land und Stärkung bei der Überwindung der verlorenen Heimat geben zu können.

Wir zeigen den Film unverfälscht in englischer Sprache. Die deutsche Übersetzung und weitere Informationen über das Leben dieses besonderen Menschen haben wir in ein Ringbuch verfasst, das Sie in der Ausstellung zur Hand nehmen können. Klappstühle stehen bereit. In ein Gästebuch können Sie auch Gedanken, Emotionen oder Mitteilungen zum Film und zur jüdischen Abteilung eintragen.

Zeitgeschichte und Verantwortung

Haus zu den Vier Gekrönten, Erdgeschoss

Unsere jüdische Abteilung erinnert und dokumentiert die wechselvolle Geschichte jüdischen Lebens in Wertheim von 1222 bis 1945. Sie macht darauf aufmerksam, dass gerade wir Deutschen aufgrund unserer Geschichte eine Verantwortung des „Nicht Vergessens“ gegenüber Juden haben. Die Ausstellung ist zweisprachig in Deutsch und Englisch gestaltet und auch Bestandteil von Stadtführungen zur jüdischen Geschichte Wertheims, die auch den jüdischen Friedhof mit einbeziehen. Die Führungen können direkt im Museum oder über die Tourismus Wertheim GmbH gebucht werden.