Demnächst

Sonderausstellung: Meister des Augenblicks – Wolfgang Isensee

Vom 24. April bis 25. August wird die Sonderausstellung "Meister des Augenblicks - Wolfgang Isensee" in unseren Sonderausstellungsräumen präsentiert. Hier werden erstmals die Werke des passionierten Künstlers und ehemaligen Wertheimer Lehrers Wolfgang Isensee zu sehen sein, der im Februar 2022 verstorben ist. Der beliebte Pädagoge hat zahlreiche Kunstwerke geschaffen, zu denen er in seinem Umfeld und im Alltag inspiriert wurde - einen Notizblock hatte er stets in der Tasche. Geschaffen wurden traumhafte Aquarellbilder von Landschaften, Karikaturen, die seinen unverkennbaren Witz und Charme widerspiegeln, große Ölgemälde, die wie Wimmelbilder erscheinen, in denen es auf jedem Quadratzentimeter etwas zu entdecken gibt. Menschen, […]

reg. Eintritt
Weitere Infos

Begutachtung von Gemälden und Skulpturen

Besitzer von Gemälden oder Skulpturen, die gerne wissen möchten, ob sie womöglich einen Schatz ihr Eigen nennen, können diese durch den Restaurator Georg Pracher vom Atelier AKR Pracher aus Würzburg begutachten lassen. Eine Voranmeldung unter Tel: 09342/301-512 ist erforderlich. Hier wird auch ein genauer Termin vergeben. Pro Kunstwerk wird ungefähr eine Viertelstunde Zeit eingeplant.

EUR5
Weitere Infos

Münzen bestimmen

Wer in seinem Kämmerchen noch ein paar Münzen aufbewahrt und gerne wissen möchte, ob diese vielleicht wertvoll sind, der ist hier genau richtig! Mitglieder des Arbeitskreises Numismatik des Historischen Vereins Wertheim nehmen die Münzen unter die Lupe. Die Veranstaltung ist viertelstündlich getaktet. Eine Anmeldung unter 09342/301-512 ist erforderlich.

EUR5
Weitere Infos

Laufende Ausstellungen

Dauerausstellung „Wertheim am Wasser“

Seit 3. März 2020 erscheint das Erdgeschoss in neuem Licht und neuer Farbe. Auf 300 qm Ausstellungsfläche präsentieren wir "Wertheim am Wasser". Besonders im Fokus stehen die Holzschiffe des 19. und frühen 20. Jahrhunderts auf dem damals noch flachen Main sowie das Thema Hochwasser, das schon seit Jahrhunderten für Schlagzeilen sorgt. Dafür haben die Forscherkids Wertheim mit dem Museumsteam gemeinsam besondere Aktivstationen geschaffen, wobei zum Beispiel Feuerwehrkleidung angezogen und Sandsäcke geschleppt werden können. Wertheim bietet aber auch interessante Geschichten zu "Waschwasser" und "Abwasser". Lassen Sie sich überraschen! Die Ausstellung ist zum größten Teil barrierefrei und in Englisch übersetzt.

Weitere Infos

Rückblick

Führung durch die Flechtausstellung

Die Ausstellung "Faszination Flechtwerk - von Hutzelreuse, Hut und Kötze" ist nur noch bis zum Ostermontag, 1. April zu sehen. Eine der letzten Chancen, sich die Ausstellung gemeinsam mit Kuratorin Ursula Wehner anzuschauen, gibt es am Samstag, 23. März 2024. (Die andere Chance ist hier). Der Eintritt für die öffentliche Führung beträgt lediglich 4,50 € bzw. 1,50 € für Mitglieder des Historischen Vereins Wertheim. Die Volkskundlerin erklärt dabei Hintergründe und Hintergründiges zu den ausgestellten Flechtwerken. So einiges dürfte für die Besucher dabei überraschend sein. Beispielsweise die vielfältigen Arten und Materialien des Flechtens oder die verschiedenen Lebensbereiche, in denen die fertigen […]

Weitere Infos

Die Quellenleser im Einsatz

Alte Texte – egal ob Briefverkehr von den Vorfahren, historische Urkunden oder ähnliches – sind oftmals nur schwer zu entziffern, besonders wenn sie in Sütterlinschrift verfasst worden sind. Hilfestellung beim Entziffern geben die Quellenleser Rosemarie Lubianski, Ludwig Weiser und Edith Schwab aus Wertheim. Eine Anmeldung unter 09342/301-511 oder grafschaftsmuseum@t-online.de ist erforderlich. Hier werden auch genauere Zeiten angegeben.

EUR5
Weitere Infos

Lange Nacht der Museen

Erstmals öffnen die Wertheimer Museen - das Glasmuseum, das Museum Schlösschen im Hofgarten und unser Grafschaftsmuseum - ihre Pforten für die "Lange Nacht der Museen". Dabei wird es für die Besucher einiges zu entdecken geben: die Besucher dürfen nicht nur zu später Stunde die Museen erkunden gehen, es wird auch einige spezielle Aktionen und Mitmach-Stationen geben. Eine ideale Gelegenheit, sich die Neuerungen im Grafschaftsmuseum, wie die neue Burgabteilung und den Experimenta-Parcours, mal genauer anzuschauen. Das Programm, Infos zum Shuttle-Service zwischen den Museen und weitere Informationen finden sie hier.

Weitere Infos

Führung durch die Flechtausstellung

Die Ausstellung "Faszination Flechtwerk - von Hutzelreuse, Hut und Kötze" ist nur noch bis zum Ostermontag, 1. April zu sehen. Eine der letzten Chancen, sich die Ausstellung gemeinsam mit Kuratorin Ursula Wehner anzuschauen, gibt es am Sonntag, 10. März 2024. (Die andere Chance ist hier). Der Eintritt für die öffentliche Führung beträgt lediglich 4,50 € bzw. 1,50 € für Mitglieder des Historischen Vereins Wertheim. Die Volkskundlerin erklärt dabei Hintergründe und Hintergründiges zu den ausgestellten Flechtwerken. So einiges dürfte für die Besucher dabei überraschend sein. Beispielsweise die vielfältigen Arten und Materialien des Flechtens oder die verschiedenen Lebensbereiche, in denen die fertigen […]

Weitere Infos

Dem Korbflechter über die Schulter schauen…

Korbflechter Jürgen Link aus Dertingen zeigt im Eingangsbereich des Grafschaftsmuseums sein Können und Sie dürfen ihm dabei gerne über die Schulter gucken! Der Dertinger hat 2008 die Grundlagen des Flechtens bei dem Onkel seiner Frau gelernt und seitdem hat ihn das Flechtfieber fest im Griff! Die Besucher haben hier nicht nur die besondere Möglichkeit, ihm bei seiner Arbeit zuzuschauen, sondern sie können auch Fragen stellen und wer möchte kann sich im Anschluss einen Korb im Museums-Shop kaufen. Der Eintritt in den Eingangsbereich und Museums-Shop, in dem die Vorführung stattfindet, ist kostenlos.

Weitere Infos

Führung durch die Flechtwerkausstellung

Die Flechtwerkausstellung, die noch bis zum 1. April 2024 in den Sonderausstellungsräumen unseres Museums zu sehen sein wird, wartet mit einigen überraschenden Ausstellungsobjekten auf. Wer mehr dazu erfahren, Fragen stellen und über Hintergründe und Hintergründiges aufgeklärt werden möchte, ist bei der Führung durch Kuratorin Ursula Wehner gut aufgehoben. Lassen Sie sich von der Vielfalt an Materialien, an Flechttechniken und Nutzen der Objekte überraschen und tauchen Sie ein in die Welt des seit 2016 von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe erklärten Flechthandwerks! Zu dieser Führung bitten wir um Anmeldung unter grafschaftsmuseum-wehner@t-online.de oder 09342 301511.

EUR4,50
Weitere Infos

Stuhlflechten

Bis heute haben geflochtene Sitzflächen und Rückenlehnen bei Stühlen und Sesseln nicht an Attraktivität verloren. Ab 13 Uhr können Sie der Stuhlflechterin Elke Hegmann bei ihrer Flechtarbeit (Wiener Geflecht) zusehen. Gerne dürfen defekte oder erneuerungsbedürftige Stühle zur Begutachtung mitgebracht werden, um sich einen Kostenvoranschlag machen zu lassen. Dauer: 13 - 17 Uhr Eintritt: 3 € Ohne Voranmeldung! Wir freuen uns über Ihr und Euer Kommen!

EUR3
Weitere Infos

Führung durch die Flechtwerk-Ausstellung

Kuratorin Ursula Wehner lädt alle Interessierten zu einer Führung durch die Ausstellung „Faszination Flechtwerk“ im Grafschaftsmuseum ein. Der Eintritt für die öffentliche Führung beträgt lediglich 4,50 € bzw. 1,50 € für Mitglieder des Historischen Vereins Wertheim. Die Volkskundlerin erklärt dabei Hintergründe und Hintergründiges zu den ausgestellten Flechtwerken. So einiges dürfte für die Besucher dabei überraschend sein. Beispielsweise die vielfältigen Arten und Materialien des Flechtens oder die verschiedenen Lebensbereiche, in denen die fertigen Objekte schließlich zum Einsatz kommen. Die Flechtwerke überzeugen nicht nur durch ihren praktischen Nutzen sondern auch durch ihre Ästhetik und Nachhaltigkeit. Kein Wunder also, dass sie nach wie […]

EUR4,50
Weitere Infos

Vorführung „Kräuter- und Gräserkörbe flechten“ mit Klaudia Herbst

Eine ungewöhnlichere Art des Flechtens zeigt Klaudia Herbst am 16.12. im Eingangsbereich des Grafschaftsmuseum. Sie kreiert aus gesammelten Kräutern und Gräsern zartfarbene Körbe in der Wulsttechnik. Der Eintritt im Eingangsbereich und dem Museumsshop mit zahlreichen ausgefallenen Geschenkideen ist – ebenso wie das Zuschauen bei der Vorführung – frei. Die ungewöhnliche Flechtweise besticht durch ihre Vielfarbigkeit. Durch die Verwendung von Trockengräsern und Kräutern, sind die Körbe aber nicht nur schön anzusehen, sondern verströmen auch einen angenehmen Duft.

Weitere Infos

Flechtworkshop für Erwachsene und Jugendliche – Ausgebucht!

Flecht-Workshop für Erwachsene und Jugendliche mit Korbflechterin Elke Hegmann aus Emskirchen Teilnehmerkosten: 24 € inkl. Material Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl freuen wir uns auf verbindliche Anmeldung bis 13.11. unter 09342 301511 oder grafschaftsmuseum-wehner@t-online.de! Dieser Workshop ist ausgebucht!

Weitere Infos